26. Mai 2020 – 1 : 1 Concerts

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter DATENSCHUTZ.
Akzeptieren

1:1 Concerts – Das mit Abstand kleinste Konzertformat jetzt in Marbach am Neckar

Vielen Menschen fehlt seit Beginn der Corona-Krise der direkte Konzertgenuss, Online-Konzerte können das persönliche Erleben vor Ort nicht ersetzen. Der Stadtmarketingverein der Schillerstadt Marbach hat nun im Zuge von „Marbach handelt“ eine Idee aufgegriffen, die trotz der Krise ein persönliches Musikerlebnis besonderer Art garantiert. Museen und Geschäfte werden zum Konzertort, professionelle Musiker*innen sitzen mit Abstand jeweils einem Gast gegenüber und spielen etwa 10 Minuten lang 1:1 ausschließlich für ihn oder sie. Ein wesentliches Element der 1:1 Concerts ist, dass sich die beiden nur mit Blicken begegnen, nicht aber miteinander sprechen.

Ursprünglich für das Kammermusikfestival „Sommerkonzerte Volkenroda 2019“ entwickelt und inspiriert von Marina Abramovićs legendärer Performance „The Artist Is Present“, hat diese Konzertform während der Corona-Krise eine ganz neue Bedeutung erlangt. Das Staatsorchester Stuttgart und das SWR Symphonieorchester sind mit der Umsetzung dieser musikalischen Begegnungen gestartet, auf Vermittlung von Susanne Wichmann kam die Initiative nach Marbach.

Die ausführende Musiker*innen leben in Marbach oder haben unmittelbaren Marbach-Bezug: Heidrun Bauer-Laukemann (Flöte), Sarah Neumann (Jazzgesang), Christian Treiber (Klarinette), Susanne Wichmann (Horn) und Kathrin Wipfler (Violine). Die Reihe startet am 30. Mai in Schillers Geburtshaus, es folgen: Buchhandlung Taube (31.05.), Weingärtner Marbach (01.06.), Antiquariat Friedrich (06.06.), Optiker Sehblick (07.06.), Tobias-Mayer-Museum (07.06.), Schiller-Nationalmuseum (13.06.) und auf der Baustelle des Fritz Genkinger Kunsthauses (14.06.). Die Konzerte finden mit einer Ausnahme jeweils von 17 bis 19 Uhr statt, das Konzert bei Sehblick, um 11 Uhr.

Für den Konzertgenuss wird kein Eintritt verlangt, aber um eine Spende gebeten. Der komplette Betrag kommt dem Nothilfefonds unter dem Dach der Deutschen Orchester-Stiftung zugute. Vorab ist eine Reservierung per E-Mail an 1to1concerts-marbach@gmx.de nötig.

Die Marbacher Konzerte finden mit einer Ausnahme (s. unten) immer 17-19 Uhr statt:

Schillers Geburtshaus: Samstag 30.05.2020
Buchhandlung Taube, Wendelinskapelle: Sonntag 31.05.2020
Weingärtner Marbach: Montag 01.06.2020
Antiquariat Friedrich: Samstag 06.06.2020
Optiker Sehblick: Sonntag, 07.06.2020, 11 Uhr
Tobias-Mayer-Museum: Sonntag 07.06.2020
Schiller-Nationalmuseum (Deutsches Literaturarchiv): Samstag 13.06.2020
Fritz Genkinger Kunsthaus (Baustelle): Sonntag 14.06.2020

Musiker*innen

Heidrun Bauer-Laukemann – Flöte

(c) Heidrun Bauer-Laukemann, Foto Joachim Heyer

(c) Heidrun Bauer-Laukemann, Foto Joachim Heyer

Heidrun Bauer-Laukemann studierte beim Soloflötisten der Berliner Philharmoniker, Karl-Heinz Zoeller in Berlin und legte ihr Diplom im Fach Flöte mit Auszeichnung ab. Als Flötistin spielte sie in zahlreichen Orchestern Deutschlands wie im Deutschen Symphonie Orchester Berlin, im Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks, im Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und dem SWR Symphonieorchester. Außerdem wurde sie bei  Musicalproduktionen im Apollo- und Palladium-Theater in Stuttgart engagiert.

Sie ist passionierte Kammermusikerin und spielt auch regional Konzerte mit ihrem Ensemble „Fine Music“. Als gefragte Pädagogin unterrichtet Heidrun Bauer-Laukemann an der Jugendmusikschule in Ludwigsburg und hat einen Lehrauftrag im Fachbereich Musik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg inne. Sie lebt mit ihrer Familie in Erdmannhausen.

Sarah Neumann – Jazzgesang

(c) Sarah Neumann, Foto bitterechtfreundlich.de

(c) Sarah Neumann, Foto bitterechtfreundlich.de

Sarah Neumann ist Musikerin, Gesangslehrerin, Chorleiterin und kreativer Kopf. Ihr Gesangsstudium absolvierte sie bei Reinette van Zijtveld-Lustig an der HfM Würzburg.

Als Sängerin war sie beim Landesjugendjazzorchester Baden Württemberg (CD „Orange colored sky“), der Lumberjack Bigband aus Göppingen (Konzerte mit Tom Gaebel, Joy Fleming), im Halbfinale des internationalen Jazz Singers Contest „Lady Summertime“ in Finnland, auf der Bühne mit ihrem Jazzquartett sowie im Bereich Improvisation mit Bobby McFerrin und spontan mit Maybebop und dem Freiburger Jazzchor unter der Leitung von Roger Treece beim deutschen Chorfest.

Sie unterrichtet Gesang und Stimmbildung, leitet und coacht Chöre, initiiert und leitet musikalische Projekte ( „alSarah Chor“, „AUF UNS offenes Singen“, „MITEINANDERchor“, „interkulturelles offenes Singen“ im Scala LB, 60+ Rockchor). Seit 2018 ist sie Dozentin für improvisierte Chormusik, sog. Circlesinging, an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Zur Zeit ist sie in der Ausbildung zur TaKeTINa Rhythmuspädagogin bei Reinhard Flatischler. https://www.sarahneumann.de/

Christian Teiber – Klarinette

Christian Teiber, Foto: Rainer Badura

Christian Teiber, Foto: Rainer Badura

Christian Teiber studierte Klarinette an der Musikhochschule in Nürnberg und am College of Fine Arts in Boston (USA). An der Hochschule für Musik in Nürnberg erwarb er das  instrumentalpädagogische, das künstlerische, sowie das  Meisterklassen-Diplom (Solistenklasse). Nach seinem Studium absolvierte er ein Orchesterpraktikum bei den Nürnberger Symphonikern. Seit 2011 ist Teiber freischaffend tätig und konzertierte in verschiedenen Orchestern wie dem Pforzheimer Kammerorchester, der Badischen Philharmonie Pforzheim, dem Philharmonischen Kammerorchester Berlin, den Bochumer Symphonikern, dem Südthüringer Staatstheater Meiningen, dem Pfalztheater Kaiserslautern, den Thüringer Symphonikern und den Hofer Symphonikern. Er bestritt Konzerte mit renommierten Künstlern wie Zubin Metha und Siegfried Jerusalem. Teiber engagierte sich zusätzlich im instrumentalpädagogischen Bereich als Lehrer an Musikschulen und Universitäten im In- und Ausland und in musikpädagogischer Forschung. CD Veröffentlichung „Recital“ RBM.

http://www.christianteiber.de/

Susanne Wichmann – Horn

(c) Susanne Wichmann, Foto Licht-Schein.com

(c) Susanne Wichmann, Foto Licht-Schein.com

Susanne Wichmann studierte Orchestermusik in Dresden, Oslo, Frankfurt/M. und Leipzig. Während des Studiums spielte sie in der Sächsischen Staatskapelle Dresden und beim Schleswig-Holstein-Musik-Festivalorchester. Nach Engagements beim Norwegischen Rundfunk und der Jenaer Philharmonie wurde sie 2002 als Hornistin am Staatsorchester Stuttgart engagiert. Regelmäßig ist sie im Orchester der Ludwigsburger Schloßfestspiele zu Gast. Darüber hinaus unterrichtet sie Horn und musiziert in ihrem eigenen Ensemble, dem Littmann-Quintett der Staatsoper Stuttgart.

Sarah Neumann, Susanne Wichmann und Christian Teiber leben in Marbach/Neckar.

Kathrin Wipfler – Violine

(c) Kathrin Wipfler, Foto Herbert Prieschl

(c) Kathrin Wipfler, Foto Herbert Prieschl

Kathrin Wipfler stammt aus Rielingshausen und absolvierte ihr Studium bei Emily Körner in Stuttgart, Nora Chastain in Zürich und Elisabeth Kufferath in Hannover, wo sie sich derzeit auch noch im Masterstudium befindet. Von 2013 bis 2018 erspielte sie sich fünf Jahre in Folge die Leihgabe einer Violine der Landessammlung Streichinstrumente Baden-Württemberg. Als Geigerin war sie bereits im NDR Elbphilharmonie Orchester Hamburg, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg sowie dem Staatsorchester Stuttgart engagiert und trat in weltberühmten Sälen wie der Berliner und Kölner Philharmonie, der Elbphilharmonie Hamburg sowie dem Musikverein Wien auf.

Die Musiker*innen erhalten für die 1:1 Concerts grundsätzlich kein Honorar. Wir laden die Gäste aber herzlich dazu ein, im Nachgang zum Konzert einen Beitrag Ihrer Wahl zu spenden. Denn mit dem 1:1 Concert wollen wir ein Zeichen der Solidarität an die finanziell schwer getroffenen freischaffenden Musiker*innen senden! Alle gespendeten Einnahmen kommen dem Nothilfefonds unter dem Dach der Deutschen Orchester-Stiftung zugute.

Seien auch Sie dabei und helfen Sie, die Kulturlandschaft nach Ende der Corona-Krise wieder erstrahlen zu lassen wie zuvor!

Deutsche Orchester-Stiftung
Spendenkonto: Deutsche Orchester-Stiftung
Kennwort: 1_1Concerts Stuttgart
IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05
BIC: COBADEFFXXX

*Hinweis: Die Orchester-Stiftung stellt bei einem Spendebetrag über 200,- € eine Spendenquittung aus. Bitte geben Sie dafür Vorname, Nachname und Anschrift bei der Überweisung an. Bei Spenden unterhalb diese Betrages genügt Ihr Überweisungsbeleg zur Vorlage beim Finanzamt.

1 to 1 Concerts – 1 : 1 Konzerte in Marbach am Neckar

 

Interview von Birger Laing mit Susanne Wichmann, Musikerin im Staatsorchester Stuttgart und Initiatorin der 1:1 Concerts in Marbach

1:1 Konzert – was ist das? 

1:1 Konzerte sind zunächst von Musikerinnen und Musikern des Staatsorchesters Stuttgart und des SWR Symphonieorchesters als eine kreative Antwort auf die Krise veranstaltet worden, inzwischen weitet sich die Initiative aus und immer mehr Veranstalter greifen die Idee auf. Das kleinst mögliche Konzertformat bedeutet: eine Musiker*n spielt für einen Zuhörer oder eine Zuhörerin.

Wie kann ich mir das vorstellen?

Am besten sind Sie etwa 15 Minuten vor Ihrem Konzert da und schalten Ihr Handy aus. Der Gastgeber wird Sie zum Konzert empfangen und macht Sie mit dem Ablauf vertraut. Nach einer Zeit des Ankommens setzen Sie sich der Musiker*in in sicherem Abstand gegenüber. Aus einem intensiven Blickkontakt entsteht dann ein ganz persönliches Konzert von etwa 10 Minuten. Ein wesentliches Element der 1:1 Concerts ist, dass sich Musiker*innen und Gäste nur mit Blicken begegnen, nicht aber miteinander sprechen. Sie erfahren aber danach, wer für Sie gespielt hat und welches Stück derjenige für Sie ausgesucht hat.

Wer sind die Musikerinnen und Musiker der 1:1 Concerts in Marbach?

Für Sie musizieren: Heidrun Bauer-Laukemann – Flöte, Sarah Neumann – Jazzgesang, Christian Teiber – Klarinette, Kathrin Wipfler – Violine und Susanne Wichmann – Horn. Alle sind professionelle Musiker*innen aus Marbach, Erdmannhausen und Rielingshausen.

Wo finden die Konzerte statt?

Gastgeber sind Schillers Geburtshaus, die Buchhandlung Taube in der Wendelinskapelle, die Weingärtnergenossenschaft, das Antiquariat Friedrich, der Optiker Sehblick, das Tobias-Mayer-Museum, das Deutsche Literaturarchiv und das Fritz Genkinger Kunsthaus. Herzlichen Dank dafür!

Kann ich mein Konzert reservieren?

Ja, bitte reservieren Sie sich Ihren Konzerttermin per email: 1to1concerts-marbach@gmx.de

Sie erhalten dann eine Bestätigung mit einer genauen Uhrzeit.

Kann ich mir ein Instrument aussuchen?

Nein. Die Überraschung ist Teil des Konzeptes, 1:1 Concerts sind sozusagen ein „blind date“.

1 to 1 concerts sind kostenlos, aber doch nicht umsonst….?

Ja, die 1:1 Concerts sind kostenlos, die Musiker*nnen erhalten dafür keine Gage. Wenn Ihnen Ihr Konzert gefallen hat, können Sie einen Betrag an die Deutsche Orchesterstiftung spenden, dort können freischaffende Musiker*innen finanzielle Unterstützung erhalten. Doch es gibt auch noch andere  Wege, wie Sie helfen können: Wenn es Ihnen möglich ist, verzichten Sie auf die Erstattung von Gebühren für Musikunterricht oder verzichten Sie auf die Erstattung von bereits gekauften Konzertkarten, wenn die Konzerte nicht stattfinden konnten. Auch damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unseres kulturellen Lebens!

Wann geht es los?

Die Konzertreihe startet am kommenden Samstag, 30. Mai 2020 um 17 Uhr in Schillers Geburtshaus und Sie sind herzlich eingeladen!

Alle Konzerttermine, weitere Infos mit Film von Sabine Willmann & Oliver Heise (do-q media) finden Sie bei marbach-handelt.de

Filmteam Sabine Willmann & Oliver Heise (do-q media)

(c) Sabine Willmann, Foto do-q media

(c) Sabine Willmann, Foto do-q media

Sabine Willmann, Jahrgang 1967, studierte Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg.
Seit 1999 ist sie freischaffend als Regisseurin und Autorin im Film- und Theaterbereich tätig und lebt seit 1996 in Marbach. Zusammen mit der Firma do-q media produziert sie Dokumentar- und Werbefilme. Daneben führt sie Filmprojekte und Filmkurse im medienpädagogischen Bereich an Schulen und Bildungseinrichtungen durch und kuratiert, leitet und moderiert Schulfilmprogramme. Diverse Jurytätigkeit. Außerdem ist sie in verschiedenen Gremien und auch filmpolitisch engagiert. www.sabine-willmann.de

(c) Oliver-Heise, Foto do-q media

(c) Oliver-Heise, Foto do-q media

Oliver Heise, Jahrgang 1967, studierte Klavier, Dirigieren und Filmmusikkomposition.
Seit 1997 ist er freischaffend als Komponist und Sounddesigner tätig und lebt ebenfalls seit 1996 in Marbach. Schwerpunkte: Filmmusikkomposition, Musikproduktion, Orchestration/Arrangement und Klanggestaltung für Film, Fernsehen, Werbung und Theater. Seine Firma do-q media produziert Dokumentar- und Werbefilme. Daneben führt er verschiedenste Projekte im medienpädagogischen Bereich an Schulen und Seminare an Hochschulen und Universitäten durch www.oliver-heise.de

Logo 1to1 Concerts